Vegan Einkaufen



Vegan Einkaufen im neuen Jahr – Gute Tipps für den Guten Vorsatz


Wer sich entschieden hat, dieses Jahr weniger Fleisch und Tierprodukte zu konsumieren, oder sich gar ganz vegan zu ernähren, mag es auf dem ersten Blick nicht einfach haben, da wir überall in der Werbung, in den Medien und selbst im Alltag stets mit Fleisch, Käse, Milch, Eiern und Co regelrecht zugeschüttet werden.Aber wer sich einmal genauer anschaut, was für eine große, leckere, qualitative und gesunde Auswahl die vegane Küche oder gar die vegane Lebensweise bietet, wird positiv überrascht sein.


 

 


In diesem Artikel wollen wir euch kurz einen Einblick darüber geben, dass es nicht wirklich kompliziert ist, vegan einzukaufen. Wir wollen euch quasi eine kleine Motivation geben, in das “kalte” Wasser einzutauchen und ihr werdet sehen, dass es merklich wärmer ist, als es vermutlich viele unter den Lesern annehmen.


Es ist keine große Wissenschaft, sich vegan zu ernähren [sich gesund und ausgewogen zu ernähren ist jedoch eine andere Baustelle, die für “Allesfresser” mindestens genauso aufwendig ist. Dies soll jedoch nicht das Thema dieses Artikels sein. Hier könnt ihr aber auch mehr darüber erfahren]. In einem kurzen prägnantem Satz: Einfach ohne Fleisch, Milchprodukte, Eiern und Honig kochen. Zugegeben, es ist einfacher gesagt, als getan. In unserer modernen Zeit der Fertigprodukte, können diese Bestandteile in vielen Produkten versteckt sein. Da kommt man um das Lesen der Inhaltsstoffe nicht vorbei, es sei denn, es kommen nur Naturprodukte in den Einkaufswagen. Mit frischem Obst und Gemüse sowie Getreide lassen sich die leckersten Gerichte einfach zubereiten, die zudem auch sehr gesund sein können und alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Auch auf unserer Website findet ihr viele Rezepte dafür. Das Vegan-Siegel  ist ein weiterer Faktor, der den Einkauf oft sehr  erleichtern kann. So könnt ihr vegane “Ersatzprodukte” zu den meisten Leckerein wie Eiscreme, Sahne, Käse, Burger bis hin zu Fertigpizzen zu den günstigsten Preisen finden. Andersrum sind aber auch sehr viele Fertigprodukte vegan, von denen man es nicht wirklich erwartet und die kein Vegan-Siegel führen – selbst bei vielen Discountern. Von günstiger Edelschokolade mit Fairtrade-Siegel bis hin zu original Pasta italienischer Art (die übrigens immer ausschließlich aus Hartweizen besteht und daher schon traditionell immer vegan ist). Auch traditionelle Gnocchis bis hin zu Gummibärchen ohne Gelatine und Bienenwachsüberzug.


Ein weiterer Punkt beim veganen Einkauf deckt den Bereich der Kosmetik ab. Hierfür gibt es sehr hilfreiche Listen, die sowohl aufzeigen, welche Drogerien, Marken und Produkte vegane Inhaltsstoffe haben als auch aus einer Produktion ohne Tierversuche stammen.


Wir hoffen, wir konnten euch ein wenig Wind in die Segel eurer Schiffe auf den Weg in die vegane Häfen blasen und wünschen euch viel Vergnügen bei eurer Expedition 🙂