Vegane Spinat Börek


Vegane Spinat Börek selber machen


Vegane Spinat Börek sehen vielleicht kompliziert zu machen aus und hören sich nach viel Arbeit an, ihre Zubereitung ist aber einfacher als man denken mag. Vegane Börek aus Yufka-Teigblättern sind ein wahrer Genus.

Yufka-Teigblätter sind dünn ausgerollte Teigblätter, die in der Regel aus Wasser, Weizenmehl, Stärke, Salz und Öl bestehen. Ihr könnt sie in orientalischen oder anatolischen Supermärkten, entweder abgepackt im Kühlregal oder frisch an den Theken erhalten. Natürlich könnt ihr die Yufka-Teigblätter auch selber zubereiten, die fertigen Yufka-Teigblätter sind jedoch schon so gut, da braucht man schon viel Übung, um sie genauso gut hinzubekommen. Hier zeigen wir euch ein Rezept für vegane Spinat Börek mit fertigen Yufka-Teigblättern selber machen könnt.


Zutaten für etwa eine Auflaufform:

  • 500 g rechteckige Yufka-Teigblätter (erhältlich bei orientalischen und anatolischen Supermärkten)
  • 500g gehackter Spinat (auch tiefgekühlt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • optional Tomaten
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Optional: Sesam zun Bestreuen

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl  anbraten bis sie glasig werden.
  2. Spinat (wenn nötig kleinhacken) hinzugeben und Rühren (tiefgekühlter Spinat taut beim Rühren auf).
  3. Öl mit der Pflanzenmilch und den Gewürzen verquirlen.
  4. Den Teig vorsichtig auspacken und eine Lage in die Auflaufform legen, mit dem Milch-Öl-Gemisch bestreichen, danach eine weitere Lage Teig hinzugeben und ebenfalls bestreichen. Neue Teigschicht zugeben und den Spinat darauf verteilen. Nun wieder eine Teigschicht mit Milch-Öl-Gemisch etc. Wer mag kann auch noch eine Schicht mit kleingeschnittenen Tomaten beifügen.
  5. Die letzte Teigschicht nach dem Bestreichen je nach Wunsch mit Sesam bestreuen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten im Backofen goldbraun werden lassen.
  6. Genießt eure selbst gemachten veganen Spinat Börek 🙂


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung und einen guten Appetit!


Veganes “Rührei” oder Rührtofu

 


Zutaten für etwa zwei Portionen
  • 1 Block Naturtofu (200-250 g)
  • Etwas Pflanzenmilch
  • 1 Handvoll Cherry-Tomaten
  • 2-4 Frühlingszwiebeln
  • 2-3 EL Öl oder Bratcreme zum Anbraten
  • 1-2 TL Kurkuma
  • 1 Schuss Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika

  1. Tofu auspressen.

  2. Tomaten und Frühlingszwiebeln kleinschneiden.
  3. In einer Bratpfanne das Öl oder Bratcreme erhitzen. Den Tofu mit den Händen zerbröseln, in die Pfanne geben und so lange anbraten, bis er leicht gebräunt ist.
  4. Mit Kurkuma, Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
  5. Pflanzenmilch und Sojasoße bis zur gewünschten Konsistenz hinzugeben.
  6. Tomaten und Frühlingszwiebeln unterrühren und weiter braten, bis alles weich genug ist.
  7. Pur oder zusammen mit Brot oder Brötchen servieren.

 


 

 


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung und einen guten Appetit!


 

Geräucherter Kartoffel-Paprikasalat


Zutaten für 4 Portionen:

  • 600 g fest kochende Kartoffeln
  • Salz
  • 2 rote Paprikaschoten (ca. 380 g)
  • 30 g Räuchermehl
  • 3 El Apfelessig
  • 1 El mittelscharfer Senf
  • Pfeffer
  • 1 Tl Zucker
  • 80 g Schalotten
  • 200 ml Gemüsefond
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 5 El Pflanzenöl

Zeitaufwand:

  • 1 Stunde

Nährwerte pro Portion :

  • 212 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 23 g KH

Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen und ungeschält in Salzwasser ca. 18 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen und noch warm pellen. Paprika putzen, vierteln und entkernen. Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Backofengrill grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika in einem Gefrierbeutel 5 Minuten ausdämpfen lassen. Paprika häuten.
  2. Einen flachen Topf (oder Wok) mit Alufolie auslegen. Räuchermehl auf der Folie verteilen. Ein Gitter (oder Dämpfeinsatz) mit Alufolie umwickeln und einige Löcher in die Folie stechen. Das Gitter in den Topf legen. Kartoffeln und Paprika darauf verteilen. Topf mit geschlossenem Deckel bei starker Hitze erhitzen, bis das Räuchermehl stark raucht. Topf nach draußen stellen und 10 Minuten räuchern. Wichtig: Da es zu einer starken Rauchentwicklung kommt, darf nur im Freien geräuchert werden!
  3. Kartoffeln in mittelgroße Scheiben schneiden, Paprika in grobe Stücke schneiden. Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Schalotten fein würfeln. Fond aufkochen, Schalotten im Fond 1 Minute kochen, Fond und Essigmischung über Kartoffeln und Paprika geben und vorsichtig mischen. Salat zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen. Petersilieblätter abzupfen und fein schneiden. Petersilie und Öl über den Salat geben und gut mischen. Zum Ochsenschwanz servieren


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung und einen guten Appetit!