Veganes Ratatouille


Ein sehr bekanntes und begehrtes Gericht aus der südfranzösischen Küche, das ohne Aufwand rein pflanzlich zubereitet werden kann. Das vegane Rezept für das klassische Ratatouille aus der Provence schmeckt lecker, ist leicht, gesund, frisch und hält fit.


Zutaten für etwa 4 Portionen

2 EL Tomatenmark
100 ml Wasser
2 Paprikaschote(n)
1 Aubergine(n)
2 Zucchini
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Rosmarin
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal)
  1. Die Zucchini, rote Zwiebel, Knoblauch und Paprika in Würfel schneiden. (Optional kann die Paprika auch gehäutet werden. Dazu die Paprika vierteln und entkernen)
  2. Die Würfel bei 200 Grad für 15 Minuten in den Ofen geben und die Haut abziehen.
  3. Zum Schluss die Aubergine würfeln, da sie schnell braun wird.
  4. Das Gemüse nacheinander anbraten. Zuerst die Zucchini anbraten und aus der Pfanne holen.
  5. Danach die Paprika anbraten und in die gleiche Schüssel legen wie die Zucchini.
  6. Zuletzt die Aubergine mit dem Rosmarin anbraten und zu dem Gemüse geben.
  7. Nun die rote Zwiebel kurz anbraten. Das Tomatenmark mit einem kleinen Schuss Wasser zu den Zwiebeln geben.
  8. Nun das vorher angebratene Gemüse hinzufügen.
  9. Alles kurz erwärmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung und einen guten Appetit!