Vegane Spinat Börek


Vegane Spinat Börek selber machen


Vegane Spinat Börek sehen vielleicht kompliziert zu machen aus und hören sich nach viel Arbeit an, ihre Zubereitung ist aber einfacher als man denken mag. Vegane Börek aus Yufka-Teigblättern sind ein wahrer Genus.

Yufka-Teigblätter sind dünn ausgerollte Teigblätter, die in der Regel aus Wasser, Weizenmehl, Stärke, Salz und Öl bestehen. Ihr könnt sie in orientalischen oder anatolischen Supermärkten, entweder abgepackt im Kühlregal oder frisch an den Theken erhalten. Natürlich könnt ihr die Yufka-Teigblätter auch selber zubereiten, die fertigen Yufka-Teigblätter sind jedoch schon so gut, da braucht man schon viel Übung, um sie genauso gut hinzubekommen. Hier zeigen wir euch ein Rezept für vegane Spinat Börek mit fertigen Yufka-Teigblättern selber machen könnt.


Zutaten für etwa eine Auflaufform:

  • 500 g rechteckige Yufka-Teigblätter (erhältlich bei orientalischen und anatolischen Supermärkten)
  • 500g gehackter Spinat (auch tiefgekühlt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • optional Tomaten
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Optional: Sesam zun Bestreuen

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl  anbraten bis sie glasig werden.
  2. Spinat (wenn nötig kleinhacken) hinzugeben und Rühren (tiefgekühlter Spinat taut beim Rühren auf).
  3. Öl mit der Pflanzenmilch und den Gewürzen verquirlen.
  4. Den Teig vorsichtig auspacken und eine Lage in die Auflaufform legen, mit dem Milch-Öl-Gemisch bestreichen, danach eine weitere Lage Teig hinzugeben und ebenfalls bestreichen. Neue Teigschicht zugeben und den Spinat darauf verteilen. Nun wieder eine Teigschicht mit Milch-Öl-Gemisch etc. Wer mag kann auch noch eine Schicht mit kleingeschnittenen Tomaten beifügen.
  5. Die letzte Teigschicht nach dem Bestreichen je nach Wunsch mit Sesam bestreuen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten im Backofen goldbraun werden lassen.
  6. Genießt eure selbst gemachten veganen Spinat Börek 🙂


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung und einen guten Appetit!


Spinat-Linsen-Curry


Möhren mit Zwiebeln und Linsen  werden durch Zugabe von Curry, Limette und Sojajoghurt gleich aufregend exotisch.


Zutaten für 4 Portionen:

  • 150 g Zwiebeln
  • 500 g Möhren
  • 2 El Öl
  • 3 Tl fruchtiges Currypulver (z. B. Ingwercurry)
  • 200 g gelbe Linsen
  • 500 ml Gemüsefond
  • 200 g Baby-Blattspinat
  • 1 Packung Naan-Brot (232 g; Supermarkt; ersatzweise Fladenbrot)
  • 1 Bio-Limette
  • 200 g Sojajoghurt
  • Salz

Aufwandszeit:

  • 35 Minuten

Nährwerte pro Portion:

  • 404 kcal
  • 21 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 59 g KH

Zubereitung:

  1. Zwiebeln halbieren, in 5 mm breite Streifen schneiden. Möhren schälen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten glasig dünsten. Möhren unterrühren und 2 Minuten mitdünsten.
  2. Erst 2 Tl Currypulver, dann die Linsen unterrühren. Gemüsefond und 300 ml Wasser zugeben, zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 25 Minuten kochen lassen.
  3. Inzwischen den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Naan-Brot nach Packungsanweisung aufbacken. Spinat unter das Curry rühren und zusammenfallen lassen. Limette heiß waschen, trocknen und 2 Tl Schale fein abreiben. Limettenschale und Joghurt verrühren.
  4. Restliches Currypulver unter das Curry rühren und mit Salz würzen. Mit Limettenjoghurt und Naan-Brot servieren.

Möhren mit Zwiebeln und Linsen werden durch Zugabe von Curry, Limette und Sojajoghurt gleich aufregend exotisch.


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung und einen guten Appetit!